Medialist Innovation Blog

Ausgewählte Blog-Posts der Medialist Innovation Group. Den vollständigen Blog finden Sie hier...

Bei Open Innovation können durch den unterschiedlichen Fokus der Teilnehmer schneller effiziente und auf das Problem ausgerichtete Ideen entstehen.

Big Data ist längst mehr als nur ein Hype. Was als Buzzword begonnen hat, verändert heute Business Prozesse und die Art ein Unternehmen zu führen. Die Welt der Daten wächst dabei exponentiell schnell und Bits und Bytes sind der Antrieb der digitalen Transformation.

Prototypen helfen Unternehmen ihre Innovationen und Ideen greifbar zu machen und ihre Relevanz für die späteren Nutzer zu evaluieren.

Die Versicherungsbranche bestimmt unser tägliches Leben. Ob Lebensversicherung, Autoversicherung oder die Versicherung unseres Hauses, die Unternehmen in diesem Bereich sind zentrale Anlaufstelle in vielen Situationen, in denen es besonders um entstandenen Schaden oder Leid geht. Doch trotz ihrer zentralen Rolle in der Gesellschaft sind sie Marktgrößen, wie beispielsweise hier in Deutschland die Allianz oder die HUG Coburg extrem traditionell unterwegs und ignorieren den digitalen Wandel zu großen Teilen.

Schon in der Vergangenheit habe ich über die Chancen von Augmented Reality im Marketing geschrieben. Doch seit dem letzten Artikel hat sich vieles getan. Die Technologie entwickelt sich, dank Firmen wie MagicLeap und Microsoft stetig weiter und ermöglicht auch in der Markenführung heute bereits vielfältige Chancen.

Im Zuge von Innovationen kommt nach der ersten Ideation-Phase schnell die Umsetzung an die Reihe. Prototypen und Experimente sind spätestens seit der Lean Startup Methode Gang und Gebe. Mit ihnen werden Innovationen nichtmehr dem reinen Bauchgefühl oder Instinkt überlassen, sondern können validiert und optimiert werden. Das Experiment Board setzt noch eine Stufe früher an.

Was zeichnet einen Digital Leader aus? Wir haben bereits darüber gesprochen, dass Vertrauen in einer Führung des Wandels und der Ungewissheit ein wertvoller Faktor ist, doch welche Stoßrichtung brauchen die Manager von heute? In der Fachliteratur liest man über den Digital Leader, dass er die Grenzen überschreiten soll. Er soll mutig, anders, kreativ sein. Doch was genau versteht man unter der Führung über die Grenzen hinweg – auf Englisch „Leading beyond the edge“. Was definiert eine solche Grenze und wie kann man sich als Führungskraft auf sie vorbereiten.

Jedes Team braucht einen Anführer. Der Gründer eines Startups ist dabei nicht nur der Chef, er ist auch ein Vorbild für seine Mitarbeiter. Er muss die Vision des Unternehmens voller Leidenschaft und Überzeugung vertreten und die Unternehmenskultur vorleben. Doch muss er auch bereit sein, Kompromisse einzugehen, um das komplette Team auf eine Ebene zu bringen.

Die Zukunft der Mobilität

Die Automobilhersteller stehen vor einer völlig disruptiven Zukunft. Neue Technologien, Mobilitätskonzepte und gesellschaftliche Trends werden alles verändert. Es braucht neue Lösungen für die Straßen, die Fahrzeuge und für die Stadtbilder der Welt von Morgen. Dies ist auch nötig, denn weltweit verschlechtert sich die städtische Mobilität, so aktuelle Studien, durchgehend. Von Staus, Unfällen oder enormer Luftverschmutzung bis zu Themen bezüglich des eCommerce und der Parkplatzinfrastruktur.

Die Lehre der Zukunft muss individueller, dynamischer und effizienter werden. Da sind sich die meisten Bildungsexperten einig, doch wie soll ein Lehrer diesen Anforderungen nachkommen? Wie soll man sich auf die individuellen Bedürfnisse aller Schüler einstellen und ihnen ein maßgeschneidertes und einzigartiges Lernerlebnis bieten? Die Antwort lautet Chatbot.

Big Data hat die Art, wie wir die Welt betrachten grundlegend verändert. In Unternehmen helfen die Datenströme bei der Optimierung von Fertigungsprozessen oder bei der Analyse neuer Marktchancen. Im Marketing sind Kundendaten die wertvollste Währung für den Marketer. Doch Big Data hat auch in der Gesundheitsbranche eine zentrale Bedeutung.

Wie kann man in der Zukunft noch effizient und zielgerichtet arbeiten? Wie verändert die digitale Transformation das Führungsverhalten und was zeichnet einen Digital Leader aus? Wenn die Beobachtungen aus vielen Workshops, Keynotes und Prozessen eines zeigen, dann das in einem innovationsgetriebenen Unternehmen das klassische Führungsbild nichtmehr funktioniert. Im digitalen Zeitalter braucht es keine Top-Down-Organisation mehr, vielmehr sind Vertrauen und Offenheit der Garant zum Erfolg. Das Digital Age Mindset baut genau auf diesem Verständnis auf. Wir müssen wissen, was unseren Kunden und unsere Mitarbeiter bewegt, damit wir mit ihnen gemeinsam den Weg in die Zukunft beschreiten können.

OBEN